Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Header Mobile Header

    Spot - Tapetenwerk

    DO/Spot ARCHITEKTUR

    domimage

    domimage

    Donnerstag, 19. Oktober // 19:00 Uhr

    Common Things
    Ausstellung und Präsentationen während der Designers Open 2017

    Die Ausstellung Common Things zeigt eine Sammlung von anonymen Alltagsgegenständen unserer industrialisierten Welt: Objekte, die aufgrund ihrer technischen Effizienz und des globalen Handels zu Archetypen einer bestimmten Funktion geworden sind. Im Rahmenprogramm der Ausstellung referieren Thomas Schnur, Volker Albus und Jens Thiel, über die Bedeutung, ebenso wie unsere Aneignung und Beziehung zu diesen sonst oft übersehenen Common Things.

    www.21commonthings.com

    Thomas Schnur
    Common Things – Eine Einführung

    In seiner Ausstellung und dem gleichnamigen Buch reflektiert der Designer Thomas Schnur über Alltagsobjekte, die zu universellen Standards des allgemeinen Bedarfs geworden sind. Die einfachen Gebrauchsgegenstände werden auf Schnurs Möbelentwürfen präsentiert. Zur Eröffnung gibt er Einblick in die Entstehung des Buches und seine Entwurfsarbeit.

    Standort: hier + jetzt leipzig, Haus F, EG – 19:00 Uhr

    Freitag, 20. Oktober 2017 // 19:00 Uhr

    Common Things
    Ausstellung und Präsentationen während der Designers Open 2017

    Die Ausstellung Common Things zeigt eine Sammlung von anonymen Alltagsgegenständen unserer industrialisierten Welt: Objekte, die aufgrund ihrer technischen Effizienz und des globalen Handels zu Archetypen einer bestimmten Funktion geworden sind. Im Rahmenprogramm der Ausstellung referieren Thomas Schnur, Volker Albus und Jens Thiel, über die Bedeutung, ebenso wie unsere Aneignung und Beziehung zu diesen sonst oft übersehenen Common Things.

    www.21commonthings.com

    Prof. Volker Albus
    Passend machen – Design Hacks aus dem Alltag der Welt

    Volker Albus ist als Ausstellungsmacher seit drei Jahrzehnten auf allen Kontinenten unterwegs. Auf seinen Reisen sind ihm Rätsel des Alltagsdesigns, Provisorien und unerwartete Typologien begegnet, die er fotografisch dokumentiert hat. Eine globale Bilderschau führt diese Beobachtungen nun erstmalig zu einem unterhaltsamen und lehrreichen Abend voller Überraschungen und Inspirationen zusammen.

    Standort: hier + jetzt leipzig, Haus F, EG – 19:00 Uhr

    Samstag, 21. Oktober / Sonntag , 22. Oktober

    Sonderöffnungszeiten (Kunst-)Räume und Shredderei-Café

    PARADIGMA BLICKWECHSEL – NEUE ARBEITSWELTEN 2017
    Ausstellung – Kunstpreis – Fachworkshop

    • Samstag, 21.10., 11:00 - 19:00 Uhr / Sonntag 22.10., 11:00 - 17:00 Uhr
      zentrale Ausstellung in der Halle C01

    Künstler: Ausstellungsteil Fotografie > Peter Franke/Leipzig, Martin Jehnichen/Leipzig, Fabian Heublein/Leipzig, Michael Bader/Leipzig, Jan Oelker - Radebeul // internationaler Ausstellungsteil > Madeleine Kelly /Australien, Shonah Trescott/Australien, Julia Stoddard/USA, Antonia Wright/USA, David Kukhalashvili/Georgien, Eva Borner/Schweiz

    Initiatorinnen und Kuratorinnen des Ausstellungsprojekts:
    Peggy Liebscher, Elke Pietsch, Anna-Louise Rolland, Maria Ondrej und Jana Reichenbach-Behnisch.

    Öffnungszeiten: 11:00 bis 18:00 Uhr
    Führungen jeweils 15:00 Uhr

    domimage
    Jan Oelker – Windworker

    domimage
    Eva Borner – Vom Verschwinden Installation mit Seifen, 2016

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausstellungen und Präsentationen in offenen Räumen:

    Common Things
    Ausstellung und Präsentationen während der Designers Open 2017

    Die Ausstellung Common Things zeigt eine Sammlung von anonymen Alltagsgegenständen unserer industrialisierten Welt: Objekte, die aufgrund ihrer technischen Effizienz und des globalen Handels zu Archetypen einer bestimmten Funktion geworden sind. Im Rahmenprogramm der Ausstellung referieren Thomas Schnur, Volker Albus und Jens Thiel, über die Bedeutung, ebenso wie unsere Aneignung und Beziehung zu diesen sonst oft übersehenen Common Things.

    www.21commonthings.com

    Samstag, 21. Oktober 2017 // 19:00 Uhr
    Jens Thiel
    Monobloc – Eine kurze Anatomie des Weltstuhls
    Jens Thiel untersucht seit Anfang der 2000er den global verbreiteten preiswerten Plastikstapelstuhl. Er hat seine Forschungsergebnisse bspw. in Der Freund und Art Review veröffentlicht und initiierte mit dem Vitra Design Museum die viel beachtete, weltweit erste Ausstellung dazu. Als eines der Common Things stellt er das erfolgreichste und dennoch ungeliebteste Möbel unserer Kultur nun erstmalig in Leipzig vor.

    Standort: hier + jetzt leipzig, Haus F, EG – 19:00 Uhr

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    Ausstellung Textile Bande
    7 POSITIONEN Ulrike Crodel, Kathrin Endres, Anna Maria Gawronski, Rosa Maria Hille, Nina Hohberger, Rebekka Rauschhardt, Lisa Reichmann

    7 Künstlerinnen setzen sich intensiv mit zeitgenössischer Textilkunst auseinander.

    Als „Textile Bande“ nähern sie sich dem Textilen bewusst über seine Materialität und den damit verbundenen spezifischen, raumzeitlichen Merkmalen, wie etwa seinen Umgang mit der Schwerkraft, seine Formbarkeit und die klare Einheit von Bild und Träger. Mit Garn in klassischen Sticknadeln, traditionellen Nähmaschinen und innovativen Jacquard-Webmaschinen entstehen Arbeiten, die zusammen einen Überblick hinsichtlich der Vielfalt heutiger Textilkunst geben.

    4D Projektort, Haus B, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    Präsentation einiger Arbeiten aus dem Anagama
    KERAMIK / STEINZEUG / MALEREI

    Keramikwerkstatt Thomas Gebhardt, Haus B, EG








    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    2 Ausstellungen
    ZWEI POSITIONEN

    Axel Bertram, Leipzig – Malerei + Frank Steenbeck, Jena – keramische Objekte mit Engobeumdrucktechnik

    Dagegen_2016_47x35cm, Eitempera (li)
    Keramikschale_2016_Durchmesser 50 cm_Schamotteton_Engobeumdrucktechnik (re)






    domimage

    FORMEN_DETAILS_KLEINIGKEITEN

    Peter Paul Lorenz, Fotografien

    peterpaullorenz_FORMEN

    Claveti Taikori, Haus A, 1.OG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Präsentation
    ETAGE8

    Das Büro für Industriedesign etage8 öffnet seine Türen und präsentiert seine zwei Eigenmarken MORMOR Aktivmöbel und die zückersüßen Möbel der Candy Company.

    etage 8, Halle C02, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Präsentation
    Felix Götze/Industriedesign und Franz Geisler/Holzdesign

    Studio K01, Haus K, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausstellung
    N.N.

    Jahn-Galerie, Halle H01, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    Ausstellung
    OBJECTS_AIR_SPACE

    Objekts-Installation von Alessandra Donnarumma und Marta Vezzoli

    Mnemosyne AtelierGalerie, Haus B, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Samstag, 21. Oktober / Sonntag , 22. Oktober
    THINK DIFFERENT!

    domimage

    Die Ausstellung zeigt die Vielfältigkeit der Leipziger Architekturszene, die sich bis heute im Gegensatz zu der weit verbreiteten Investorenarchitektur, durch einen hohen Anspruch an Gestaltung und Verantwortung für den zukünftigen Nutzer auszeichnet – querdenkend, politisch, sozial!

    Gäste im Atelier und Projektraum RUBIKON sind die Architekten von:
    denkenbauenwohnen, Basis Leipzig und Paavo Patz.
    Initiatorin: Arch. Lilly M. Bozzo-Costa

    Ausstellung
    Haus K, EG
    RUBIKON
    21. Okt, 11:00 - 19:00
    22. Okt, 11:00 - 17:00

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage
    Eine Tischtennisplatte als Fahrradanhänger für die Integrationsarbeit Foto: Thomas Puschmann

    BASIS LEIPZIG
    GESTALTERKOLLEKTIV
    www.basis-leipzig.de

    Mission
    Wir sind uns sicher, dass man mit guter Gestaltung Menschen erreichen kann. Unser Anliegen ist die Vermittlung von Inhalten. Gute Gestaltung beginnt für uns mit der Zeit, die wir uns für die Inhalte nehmen. Wir schauen genau hin, analysieren und hinterfragen diese, ihrer Strukturen und Zusammenhänge. Erst dann entwickeln wir Konzepte und gestalten die eigentlichen Vermittlungsformate wie Ausstellungen, Veranstaltungen oder Interventionen. Wir arbeiten mit Herzblut und gestalten alles, was dazu gehört – manchmal bis hin zum Bierdeckel. Wir sind ein Kollektiv von Gestaltern, die sich je nach Aufgabe und Format mit den entsprechenden Kollegen zusammenschließen, um alle benötigten Kompetenzen abzudecken. Fester Kern ist Romy Heiland und Christian Pfeifer – zwei Gestalter mit Basis in Leipzig.

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    Paavo Patz
    www.paranovo.de

    Seit über zehn Jahren realisiert der gebürtige Merseburger Paavo Patz hochwertige Einzelmöbel und Einrichtungen in Leipzig. Als gelernter Zimmermann kam Paavo Patz nach einem Architekturstudium in Leipzig zum Möbeldesign. Neben individuellen Möbeln und Einrichtungen für private Auftraggeber zählen vor allem Künstler, Architekten und Museen zu den Hauptauftraggebern. Die Schnittstelle zwischen zeitgenössischer Architektur und klassischem Handwerk, vom digitalen Planen und Zeichnen bis zum Experimentieren mit verschiedenen Materialien und dem Fertigen von Modellen, macht die Arbeit von Paavo Patz aus.




    --------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    Denkenbauenwohnen / Bernhard Tatter
    www.denkenbauenwohnen.de

    Das Büro denkenbauenwohnen wurde zu einer Zeit gegründet, in der Gebäude in schrumpfenden Städten eher abgerissen als neu gebaut wurden. Aus dieser Zeit stammen wichtige Erfahrungen durch Neuinterpretation und Umwertung des vorhandenen. Aus diesem Grund hat für uns der Kontext eine zentrale Bedeutung.

    denkenbauenwohnen plant den Umbau und Neubau energieeffizienter Wohngebäude
    denkenbauenwohnen beschäftigt sich mit den Themen Wohnungsbau, Umbau und Sanierung bestehender Gebäude. Der Aspekt der Energieeffizienz besitzt dabei einen besonderen Stellenwert, ohne jedoch zum Selbstzweck zu werden.

    denkenbauenwohnen entwirft Ausstellungsarchitektur
    Ausstellungsarchitektur für Museen, Galerien und unabhängige Ausstellungsprojekte bildet einen weiteren Beschäftigungsschwerpunkt. Die Szenografie fungiert als Mittler zwischen vorhanden Räumen und den Inhalten der Ausstellung, gleichzeitig erzeugt sie durch räumliche Setzung neue Bedeutungsebenen.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Samstag, 21. Oktober - Podiumsdiskussion
    Kunst & Kultur als Initialzünder für Stadtentwicklung

    Begrüßung
    Sebastian Thaut, Architekt BDA,
    Sprecher BDA Regionalgruppe Leipzig

    Moderation
    Claudius Nießen

    Einleitungsvortrag
    Thomas Dienberg
    Baudezernent Stadt Göttingen„Kultur als Katalysator für eine gute Stadtentwicklung

    anschließend
    Podiumsdiskussion
    mit einleitenden Kurzstatements

    • Dr. Skadi Jennicke
      Bürgermeisterin und Beigeordnete Kultur, Stadt Leipzig
    • Thomas Dienberg
      Baudezernent Stadt Göttingen
    • Heinrich Neu
      Abteilungsleiter Stadtplanungsamt Leipzig
    • Dr. Tom Schoper
      Architekt, Dozent, Publizist, Dresden
    • Prof. Benedikt Schulz
      Architekt BDA, Schulz und Schulz, Leipzig

    abschließend
    Übergang zu Getränken
    und lockerer Diskussion

    19:00 Uhr, Halle C1

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Samstag, 21. Oktober - Architektur-Spot

    • Architekturbüro Schoener & Panzer

    KONRAD-WACHSMANN-PREIS
    Ausstellung der diesjährigen Preisträger des BDA-Studienpreises
    +
    19:00 Uhr – Podiumsdiskussion in der Halle C01
    BAUEN UND VERANTWORTUNG - Wer prägt die Architekturqualität unserer Stadt? (Die Teilnehmer des Podiums können Ende August verbindlich benannt werden)
    Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA

    15:00 - 19:00 Uhr, Haus F, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    NEUE WELTEN: Architekturgrafik und Virtual Reality als moderne Kommunikationsmittel
    (Vortrag mit Technikvorführung und Diskussionsmöglichkeit für bis zu 25 Personen)

    Teil1: Anwendungsbereiche in der Praxis: Werkzeug im Planungsprozess, in der Abstimmung, der Vermarktung, der Projektkommunikation und der Simulation

    Teil2: Aktueller Stand der Technik: Überblick über aktuelle einsetzbare Darstellungsformen wie Standbilder, Animationen, Panoramen (webbasiert), VR-Panoramen, Navigation durch digitale Welten, Tablet basierte Anwendungen.

    18:00 Uhr – Studiolux, Haus G, EG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    domimage

    ABOUT TACTICAL URBANISM - Arbeiten von Tripolis – Konzepte für Stadt, Land, Fluß

    Taktische Kleinteiligkeit als Gegenmodell zum strategischen Masterplan. Wie durch urbane Interventionen Prototypen einer lebendigen Stadt entstehen.

    ab 15:00 Uhr – Tripolis , Haus K, 1. OG

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    MODELLSTÄDTE - ENTWERFEN ALS KOLLEKTIVES HANDWERK
    Einführung & Mini-Workshop zu städtebaulichen Strategien am Modell
    Das Octagon Architekturkollektiv bittet zum Bau eigener urbaner Visionen und erläutert Wege zu stadträumlichen Entwürfen.

    ab 15:00 Uhr – Octagon , Halle H02, EG,

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Samstag, 21. Oktober - externe Architekten

    … in den Räumen der Tapetenwerker > Rubikon, Haus K, EG:

    • Basis Leipzig-Gestalter KOLLEKTIV/Romy Heiland + Christian Pfeifer
    • Denkenbauenwohnen/Bernard Tatter
    • Paavo Patz

    … die Raum- und Architekten-Konstellationen werden derzeit organisiert!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Samstag, 21. Oktober - geschlossene Veranstaltung

    BLOGGER DINNER
    Veranstalter: Kiss & Tell Communication/Heldenküche

    19:00 Uhr – Atelierwerkstatt Elisabeth Howey, Blogger Dinner, Haus E

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Spot-Adresse:
    Tapetenwerk
    Lützner Str. 91
    04177 Leipzig
    www.tapetenwerk.de

    Busfahrplan für die DO/Spots

    Leipziger Messe

    Fahrzeiten ansehen (26,6 kB)button image

    Tapetenwerk


    OPEN ROOMS DESIGN AND ARCHITECTURE

    Samstag, 21.10.2017, 11:00 - 19:00 Uhr
    Sonntag, 22.10.2017, 11:00 - 17:00 Uhr

    ausführliche Informationen unter:
    www.tapetenwerk.de

    Impressum| Datenschutz & Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten